PD Dr. Thomas Wolber arbeitet als Oberarzt am Herzzentrum des Universitätsspital Zürich und leitet den Bereich kardiales Monitoring.

Als Elektrophysiologe ist er auf die Behandlung von Herzrhythmusstörungen spezialisiert.
Er führt schwerpunktmäßig Kathetereingriffe zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen durch.

Sein besonderes Interesse gilt der Behandlung von Herzrhythmusstörungen bei Patienten mit angeborenen Herzerkrankungen (GUCH).
Seit 2015 arbeitet er auch regelmässig als Consultant Cardiologist am St. Bart's Hospital in London im Bereich GUCH-Elektrophysiologie.

Werdegang:

PD Dr. Thomas Wolber hat eine breite Ausbildung durchlaufen:  nach dem Studium an der medizinischen Fakultät der Universität Wien folgte die Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin am Krankenhaus Feldkirch. Anschließend Ausbildung zum Internisten und Notarzt im Krankenhaus Feldkirch, kantonalen Spital Altstätten und Kantonsspital St. Gallen. Seine kardiologische Facharztausbildung absolvierte er im Kantonsspital St. Gallen, an der Universität Bern (Inselspital) sowie am Universitätsspital Zürich, wo er seit 2007 als Oberarzt tätig ist.

Neben dem  Medizinstudium absolvierte PD Dr. Thomas Wolber eine Ausbildung zum personzentrierten Psychotherapeuten.

Im Jahr 2013 folgte die Habilitation im Bereich Kardiologie an der Universität Zürich. PD Dr. Thomas Wolber ist regelmäßig in Forschung und Lehre sowie in der postpromotionellen Ausbildung von Internisten und Kardiologen tätig.