1. ABSTAND HALTEN

Dies ist die mit Abstand wichtigste Maßnahme und sollte möglichst strikt eingehalten werden.

- 2 Meter Abstand zu allen Personen, die nicht im selben Haushalt wohnen.

- Meiden Sie Menschenansammlungen (Supermärkte etc.). Bitten Sie Nachbarn oder Freunde für sie die Einkäufe zu erledigen oder nutzen Sie die entsprechende Angebote der Kommunen.

2. HYGIENE

- Hände waschen und desinfizieren

Diese Maßnahme dient dem Selbstschutz sowie dem Schutz anderer Personen. Viren werden hierdurch nicht von den Händen auf die Schleimhäute des Gesichts übertragen. Die Kontaminierung von Oberflächen durch Viren auf den Händen wird verringert.

- Nicht in die Hände Niesen oder Husten

Diese Empfehlung soll das Risiko einer Schmierinfektion durch kontaminierte Hände verringern.

Am besten sollten Papiertaschentücher verwendet werden, welche direkt entsorgt werden. Wichtig ist es, die Hände zu desinfizieren bevor Gegenstände (Türschnallen, Griffe etc.) berührt werden. In die Ellenbeuge zu husten vermindert zwar die unkontrollierte Verteilung von Tröpfchen in der Umgebung, bewirkt jedoch eine Kontamination der Kleidung mit Viruspartikeln. Menschen mit Symptomen wie Husten oder Schnupfen können andere daher praktisch nur durch Abstand halten, das Tragen von Gesichtsmasken und Einhaltung der Hygiene- und Quarantänemaßnahmen vor einer Ansteckung schützen.

- Sind Handschuhe sinnvoll?

Handschuhe können helfen eine Schmierinfektion zu vermeiden. Sie sind aber nur sinnvoll, wenn sie steril an- und ausgezogen werden und mit den Handschuhen keine Körperbereiche (insbesondere Gesicht) oder Flächen berührt werden, welche anschließend mit bloßen Händen angegriffen werden. In den meisten Fällen ist es daher sinnvoller, die Hände zu desinfizieren als Handschuhe zu tragen.

- Wann soll man Masken tragen?

Masken, welche den Mund und die Nase bedecken dienen in erster Linie der Vermeidung von Verbreitung von Viren in der Atemluft und sind eine wirksame Maßnahme für Personen mit Symptomen um die Ansteckungsgefahr der Umgebung zu verringern.

Bis zu einem gewissen Maß kann auch das eigene Infektionsrisiko gesenkt werden. Gebrauchte, feuchte Masken müssen als potenziell infektiös betrachtet werden. Einmalmasken sollten entweder direkt entsorgt oder sorgfältig getrocknetwerden, mehrfach verwendbare Masken aus Stoff sollten regelmäßig mit Seife und heißem Wasser gewaschen werden. Nach dem Hantieren mit gebrauchten Masken sollte eine Händedesinfektion erfolgen. Die Verwendung von medizinischen FFP 2 und FFP 3 Masken ist In erster Linie im Rahmen eines medizinischen Hygienekonzepts (Schutzhandschuhe, Schutzbrille, Einmalschutzmäntel, striktes An- und Ausziehen der Schutzkleidung unter sterilen Bedingungen etc.) sinnvoll.

Von den Behörden wird je nach Risikolage die Verwendung von FFP 2 Masken im öffentlichen Raum vorgeschrieben. Im privaten Gebrauch sind einfache Einmalmasken bzw. waschbare Stoffmasken eine sinnvolle Option. Es sollten die entsprechenden Hygienerichtlinien eingehalten werden: Entsorgung/sorgfältige Trocknung von Einmalmasken nach Gebrauch, regelmäßiges Waschen von Stoffmasken und entsprechende Händedesinfektion.

3. IMPFUNG

Eine Impfung wird zur Bekämpfung der Pandemie allen gesunden, nicht schwangeren erwachsenen Personen empfohlen.
Anmeldung zur Impfung in Vorarlberg: Bitte hier clicken zur Anmeldeplattform des Landes Vorarlberg
Personen mit mit Immunschwäche oder chronischen Erkrankungen müssen die Notwendigkeit Sinnhaftigkeit individuell mit ihrem Arzt abklären.

Personen mit chronischen Herzerkrankungen sollten prioritär geimpft werden. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf um eine entsprechende Priorisierung zu veranlassen. Tel. +43 5523 51183 oder elektronisch: Kontakt

Zum Seitenanfang